Aktion "Lebensbaum"


Jedes Jahr erhalten die in Nauheim geborenen Kinder von der Nauheimer CDU ein Apfelbäumchen geschenkt. Die CDU hat damit eine Tradition aufgegriffen, nach der Kind und Baum gemeinsam wachsen und gedeihen sollen. Bereits 1979 - im “Internationalen Jahr des Kindes” - wurde dieser Brauch aufgegriffen und seither übergab die CDU um die 1.250 Bäumchen.

Die Eltern der Neugeborenen wurden persönlich schriftlich zur Baumübergabe auf den “Friedrich-Ebert-Platz” eingeladen. Dort tummelten sich dann die jungen Eltern mit ihren Jüngsten und tauschten rege Erfahrungen aus. Die anwesenden Kommunalpolitiker waren nur noch Staffage - und reichten kleine Erfrischungen. Natürlich kam man bei dieser Gelegenheit auch ins Gespräch und konnte das eine oder andere Anliegen los werden.

In diesem Jahr fand die Aktion am 28.3..2009 statt. 84 Geburten waren in Nauheim in den letzten zwölf Monaten zu verzeichnen. Von den eingeladenen Eltern kamen, wohl wegen des Regens, nur 15, um ein Apfelbäumchen der Sorte Jonagold in Empfang zu nehmen.

 
CDU-Vorsitzende Judith Nientied bei der Begrüßung der Eltern und CDU-Mitglieder

 


Johann Siegl hilft beim Abladen der Bäumchen


Apfelbäumchen der Sorte Jonagold gab es reichlich
 

  
 Eltern, Eltern . . .


 
Man war dabei: mit Kind, Hund und - Kegel


Welcher Baum? Es scheint egal zu sein!



Stolze Eltern mit Kind und Baum . . .


. . .  und eine nicht minder zufriedenen Mutter


CDU-HauptseiteVeranstaltungen