Mitgliederversammlung 2010
des CDU-Gemeindeverbandes Nauheim

am 11.3.2010 in der Sportgaststätte SV07

 

In der Mitgliederversammlung wurde der CDU-Kandidat für die Bürgermeisterwahl 2011, Jan Fischer (31) aus Eltville, gewählt. Von den 33 anwesenden Mitgliedern stimmten 28 für Herrn Fischer, drei Christdemokraten waren gegen ihn und zwei enthielten sich der Stimme. Außerdem wohnten - sonst ungewöhnlich - 14 Gäste der Versammlung bei.

Herr Fischer ist verheiratet und hat zwei kleine Kinder. Er ist in der Stadt Mainz Baureferent im Dezernat für Planen, Bauen, Denkmalpflege, Verkehr und Sport. Nach dem Abitur leistete er seinen Wehrersatzdienst beim Diakonischen Werk Rheingau Taunus ab. Seine Hochschulausbildung begann er mit dem Studium der Rechtswissenschaften und wechselte dann zum Studium der Sportwissenschaft mit dem Abschluss als Diplom-Sportwissen- schaftler. Berufliche Erfahrungen sammelte er in verschiedenen öffentlichen und privatwirtschaftlichen Bereichen. Ehrenamtlich engagierte er sich in kommunalpolitischen Bereichen auf Gemeinde- und Kreisebene, bei der Jungen Union und im studentischen Bereich in der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Er besitzt Sprachkenntnisse in Englisch, Latein und Altgriechisch. Seine Hobbies sind Lesen, Kochen und Sport. Nicht unerwähnt soll sein, dass er der jüngste Sohn des ehemaligen Nauheimer Bürgermeisters Helmut Fischer (1993 - 2005) ist.

 
Der Nebenraum in der Sportgaststätte war gut gefüllt


Am Vorstandstisch (v.l.) Anika und Jan Fischer, Judith Nientied, Winfried Rehm, Patrick Burghardt



Jan Fischer bei seiner Vorstellungsrede


Gratulation zur erfolgreichen Wahl - Nientied und Rehm (re.)

 

Anika und Jan Fischer freuen sich über die Nominierung